Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; RSS_Import has a deprecated constructor in /hp/cq/ab/dl/www/website/wp-content/plugins/rss-importer/rss-importer.php on line 43
Steffen Pau, Author at Katholisches Datenschutzzentrum

Mitteilungspflicht der Kontaktdaten von Datenschutzbeauftragten nach KDG

Dortmund, 19.01.2018 - Ab dem 24. Mai 2018 sind dem Katholischen Datenschutzzentrum als Aufsichtsbehörde die Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten der kirchlichen Stellen und Einrichtungen mitzuteilen.

Mit Inkrafttreten des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) zum 24. Mai 2018 werden Verantwortliche und Auftragsverarbeiter dazu verpflichtet sein, die Kontaktdaten ihrer betrieblichen Datenschutzbeauftragten der zuständigen Datenschutzaufsicht mitzuteilen. Für die kirchlichen Einrichtungen in den fünf nordrhein-westfälischen (Erz-)Diözesen (ohne das Offizialat Vechta) ist das Katholischen Datenschutzzentrum die zuständige Datenschutzaufsicht für die Meldung.  Bis dahin ist eine Meldung nicht erforderlich.

Das Katholischen Datenschutzzentrum plant die Möglichkeit einer elektronischen Meldung der notwendigen Daten über unsere Internetseite zur Verfügung zu stellen. Die Umsetzung dieser Lösung wird aber nicht vor Mai 2018 erfolgen können. Welche Daten zu melden sind und weitere Einzelheiten zum Verfahren werden wir Ihnen bis Mai 2018 noch über unsere Internetseite mitteilen.

Wir bitten Sie daher, derzeit von einer Meldung der betrieblichen Datenschutzbeauftragten abzusehen und auf die Möglichkeit einer elektronischen Meldung über die Internetseite zu warten. 

Podiumsdiskussion zu Big Data

Düsseldorf, 28.03.2017 - In seiner Veranstaltungsreihe "Unter die Lupe genommen - Aktuelle Fragen im Brennpunkt" veranstaltete das Maxhaus (das katholische Stadthaus in Düsseldorf)  jetzt eine Podiumsdiskussion zum Thema "Zwischen Nutzerdaten und Privatsphäre: Big Data und Datenschutz".

Neben Christina Schmidt von der Verbraucherzentrale Düsseldorf und Peter Vahrenhorst vom Landeskriminalamt NRW war der Leiter des Katholischen Datenschutzzentrums Steffen Pau als Teilnehmer der Podiumsdiskussion eingeladen.

Die lebhafte Beteiligung der Zuhörer an der Diskussion und die vielen Fragen an das Podium zeigen,wie groß das Interesse an diesem aktuellen Thema ist. Nach der Veranstaltung zogen die Teilnehmer auf dem Podium eine positive Bilanz zum Verlauf der Diskussion. 

 

Anhörung zum Entwurf des Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetzes EU im Bundestag

Berlin, 27.03.2017 - Heute führte der Innenausschuss des Deutschen Bundestages eine öffentliche Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU - DSAnpUG-EU; BT-Drs. 18/11325) durch.

Neben Zustimmung zu Teilen des Gesetzentwurfes wurden von den Experten auch Anregungen zur Überarbeitung des Entwurfes unter verschiedenen Aspekten geäußert. Die schriftlichen Stellungnahmen und mündlichen Vorträge der Experten fließen nun in die weiteren Beratungen im Innenausschuß ein. Der Bundestag wird voraussichtlich noch vor der Sommerpause über den Gesetzentwurf abstimmen.

 

Treffen mit dem Beauftragten für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland

Hannover, 24.03.2017 - Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland, Herr Michael Jacob, und der Leiter des Katholischen Datenschutzzentrums und Diözesandatenschutzbeauftragter für die fünf nordrhein-westfälischen (Erz-)Bistümer, Steffen Pau, trafen sich zu einem ersten persönlichen Gespräch in Hannover. Mit dabei waren auch die stellvertretenden Leiter der beiden Häuser, Herr Dr. Tönnies und Herr Becker.

In dem Gespräch wurden allgemeine Fragen zu Aufbau und Arbeit der beiden Einrichtungen ausgetauscht, aber auch aktuelle datenschutzrechtliche Fragen angesprochen.

Beide Seiten wollen den Austausch zu allgemeinen Fragen der Datenschutzaufsicht und zu speziellen Fachthemen fortsetzen.

 

Stefan Becker neuer stellvertretender Leiter des Katholischen Datenschutzzentrums

Dortmund, 02.11.2016 - Stefan Becker hat zum 01.11.2016 seine neue Aufgabe als stellvertretender Leiter des Katholischen Datenschutzzentrums aufgenommen. Herr Becker vertritt den Diözesandatenschutzbeauftragten und Leiter des Katholischen Datenschutzzentrums Herrn Steffen Pau.

Das Katholische Datenschutzzentrum ist eine rechtlich selbständige kirchliche Einrichtung in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts und nimmt die Datenschutzaufsicht in den Erzbistümern Köln und Paderborn sowie den Bistümern Aachen, Essen und Münster (nordrhein-westfälischer Teil) gemäß der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO), dem Datenschutzgesetz der (Erz-)Bistümer, wahr.

Der Diplom-Ingenieur für Elektro- und Informationstechnik hat zuvor bei verschiedenen Arbeitgebern über zehn Jahre Berufserfahrung gesammelt und diverse Zertifikate in seinem Tätigkeitsbereich erworben.

 

Steffen Pau als neuer Diözesandatenschutzbeauftragter eingeführt

Dortmund, 01.09.2016 - Steffen Pau hat zum 01.09.2016 seine neue Aufgabe als gemeinsamer Diözesandatenschutzbeauftragter der Erzbistümer Köln und Paderborn sowie der Bistümer Aachen, Essen und Münster (nordrhein-westfälischer Teil) angetreten.

Gleichzeitig übernimmt er die Leitung des Katholischen Datenschutzzentrums in Dortmund. Im Katholischen Datenschutzzentrum, einer rechtlich selbständigen kirchlichen Einrichtung in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts,  ist die organisatorische und personelle Unterstützung zur Erfüllung der Aufgaben des Diözesandatenschutzbeauftragten gebündelt. Der Diözesandatenschutzbeauftragte nimmt nach der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO), dem Datenschutzgesetz der (Erz-)Bistümer, die Funktion der Datenschutzaufsicht wahr.

Steffen Pau ist Jurist und war vor seiner Tätigkeit bei der Katholischen Kirche über zehn Jahre im Bankenbereich als Datenschutzbeauftragter tätig. Er ist zertifizerter Datenschutzbeauftragter (GDDcert.) und Datenschutzauditor (TÜV).

Weitere Informationen: Pressemitteilung des Erzbistums Paderborn.