Katholisches Datenschutzzentrum – Lebensbereiche

Standardantworten liegen bei uns ad acta.
Wir beraten Sie als Mensch.

Datenschutzrechtliche Fragen stellen sich in unterschiedlichen Lebenssituationen und zu unterschiedlichen Themen.

Nachfolgend haben wir Ihnen zu einigen Lebensbereichen, in denen Ihre personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden können, Informationen zusammengestellt.

Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten veröffentlicht weitere technische Empfehlungen zum datensparsamen Betrieb von Windows 10

Dortmund, 30.07.2021: Anfang Mai 2021 wurden durch die Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten die ersten Teile der technischen Empfehlungen zum datensparsamen Betrieb von Windows 10 veröffentlicht. Weitere Themen der für IT-Administratoren interessanten Reihe sind jetzt zur Ansicht und zum Download bereitgestellt worden. Die neu hinzugekommenen Themenbereiche behandeln unter anderem die Verwendung der Sprachsuche oder die Deinstallation von […]

>> weiterlesen

Neues Gesetz zur Regelung des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien (TTDSG) tritt in Kraft

Dortmund, 15.07.2021: Der Bundestag hat mit Datum vom 20.05.2021 das neue Gesetz zur Regelung des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien (TTDSG) verabschiedet. In diesem neuen Gesetz werden die Datenschutzregeln aus dem Telemediengesetz (TMG) und dem Telekommunikationsgesetz (TKG) zusammengezogen und in ein eigenes Gesetz überführt. Zusätzlich wurde mit diesem […]

>> weiterlesen

Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland

Dortmund, 29.06.2021: Die Europäische Kommission hat am 28. Juni 2021 einen Angemessenheitsbeschluss gefasst. Aufgrund dieses Beschlusses im Sinne von Art. 45 DSGVO können Datentransfers zwischen den Staaten der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich vorgenommen werden, da in diesem Angemessenheitsbeschluss ein vergleichbares Datenschutzniveau für Großbritannien und Nordirland festgestellt wird. Durch den Verweis in § 40 […]

>> weiterlesen

Europäische Kommission verabschiedet neue EU-Standardvertragsklauseln

Dortmund, 09.06.2021: Die EU-Kommission hat am 04. Juni 2021 die neu gefassten Standardvertragsklauseln („Standard Contractual Clauses“, kurz SCC), veröffentlicht. Die Neufassung der Vertragswerke war notwendig, da die teilweise schon über 10 Jahre alten Vorgängerregelungen an die neuen Vorgaben der seit 2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) angepasst werden mussten. Die Standardvertragsklauseln können in bestimmten, in der DSGVO […]

>> weiterlesen

Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten veröffentlicht technische Empfehlung zu Windows 10

Dortmund, 06.05.2021: Die katholischen Datenschutzaufsichten wollen – unabhängig von der datenschutzrechtlichen Frage, unter welchen Voraussetzungen eine Nutzung von Windows 10 datenschutzkonform erfolgen kann – den Einsatz von Windows10 in kirchlichen Stellen und Einrichtungen mit technischen Hinweisen möglichst datenschutzfreundlich gestalten. Hierzu hat der Arbeitskreis Technik der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten technische Empfehlungen für eine möglichst datenschutzfreundliche Nutzung […]

>> weiterlesen

Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten verlängert Beschluss zu Folgen des Brexits im kirchlichen Bereich

Dortmund, 29.04.2021: Die Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten hat in ihrer Sitzung vom 22.04.2021 die Verlängerung des Beschlusses zur Übermittlung von Daten an das Vereinigte Königsreich von Großbritannien und Nordirland im Sinne von § 29 Abs. 11 KDG vom 04.01.2021 um zwei Monate bis zum 30.06.2021 beschlossen. Die Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten nutzt damit die sich aus der […]

>> weiterlesen

Evangelische und katholische Datenschutzaufsichtsbehörden veröffentlichen „Kirchliches Datenschutzmodell“

Hannover/Dortmund 30.04.2021: Auf dem ökumenischen Datenschutztag der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten der Katholischen Kirche und der Konferenz der Beauftragten für den Datenschutz in der Evangelischen Kirche in Deutschland am 21. April 2021 wurde das Kirchliche Datenschutzmodell (KDM) verabschiedet und wird nun in die Arbeit der kirchlichen Datenschutzaufsichten einfließen. In den letzten beiden Jahren hat sich, auf […]

>> weiterlesen

Schon wieder: Kritische Schwachstelle in Exchange-Servern

Dortmund, 15.04.2021 (Ergänzung des Artikels vom 10.03.2021): Nach Bekanntwerden einer schweren Sicherheitslücke in Microsoft Exchange-Servern hat das BSI eine umfangreiche Handlungsempfehlung für Unternehmen und Einrichtungen jeder Größe herausgegeben.  Das Katholische Datenschutzzentrum empfiehlt allen Einrichtungen, die einen Exchange-Server selbst oder bei einem Dienstleister gehostet betreiben, sich über die empfohlen Abwehr- und Abhilfemaßnahmen zu informieren und die […]

>> weiterlesen

Tagungsband zum Symposium veröffentlicht

Dortmund, 22.03.2021: Am 28. Mai 2019 hat das Katholische Datenschutzzentrum das Symposium “Ein Jahr Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) – Rückblick und Ausblick” in Siegburg veranstaltet. Aus den fachlichen Beiträgen des Tages wurde ein Tagungsband erstellt, der jetzt in der Rubrik “Publikationen” unserer Infothek auch als PDF-Version zum Abruf zur Verfügung steht.     […]

>> weiterlesen

Datenschutzrechtliche Hinweise zum Themenkreis “Videoüberwachung”

Dortmund, 03.03.2021: Das Thema der Videoüberwachung kirchlicher Gebäude und Räume bildet nach wie vor einen permanenten Schwerpunkt der Beratung katholischer Einrichtungen durch das Katholische Datenschutzzentrum. Seit September 2020 kann in dieser Beratung inhaltlich auch eine neue „Orientierungshilfe Videoüberwachung durch nicht-öffentliche Stellen“ der Datenschutzkonferenz, des Gremiums der unabhängigen deutschen Datenschutzaufsichten des Bundes und der Länder (DSK) […]

>> weiterlesen

Keine Gruppenfotos im Internet ohne Einwilligung

Dortmund, 02.03.2021: Das OVG Lüneburg hat am 19.01.2021 zweitinstanzlich entschieden, dass ein Verantwortlicher wegen einer Veröffentlichung eines Gruppenfotos im Internet, ohne dass alle abgebildeten Personen der Veröffentlichung zugestimmt hatten, zu Recht verwarnt wurde. (Az.: 11 LA 16/20). Den Text des Urteils finden Sie hier. Das Gericht führte aus, dass es zur Wahrung der Interessen des […]

>> weiterlesen