Katholisches Datenschutzzentrum – Lebensbereiche

Standardantworten liegen bei uns ad acta.
Wir beraten Sie als Mensch.

Datenschutzrechtliche Fragen stellen sich in unterschiedlichen Lebenssituationen und zu unterschiedlichen Themen.

Nachfolgend haben wir Ihnen zu einigen Lebensbereichen, in denen Ihre personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden können, Informationen zusammengestellt.

Tagungsband zum Symposium veröffentlicht

Dortmund, 22.03.2021: Am 28. Mai 2019 hat das Katholische Datenschutzzentrum das Symposium “Ein Jahr Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) – Rückblick und Ausblick” in Siegburg veranstaltet. Aus den fachlichen Beiträgen des Tages wurde ein Tagungsband erstellt, der jetzt in der Rubrik “Publikationen” unserer Infothek auch als PDF-Version zum Abruf zur Verfügung steht.     […]

>> weiterlesen

Kritische Schwachstelle in Exchange-Servern

Dortmund, 10.03.2021 (Ergänzt 12.03./17.03.2021): Nach Bekanntwerden einer schweren Sicherheitslücke in Microsoft Exchange-Servern hat das BSI eine umfangreiche Handlungsempfehlung für Unternehmen und Einrichtungen jeder Größe herausgegeben.  Das Katholische Datenschutzzentrum empfiehlt allen Einrichtungen, die einen Exchange-Server selbst oder bei einem Dienstleister gehostet betreiben, sich über die empfohlen Abwehr- und Abhilfemaßnahmen zu informieren und die notwendigen Maßnahmen einzuleiten. […]

>> weiterlesen

Datenschutzrechtliche Hinweise zum Themenkreis “Videoüberwachung”

Dortmund, 03.03.2021: Das Thema der Videoüberwachung kirchlicher Gebäude und Räume bildet nach wie vor einen permanenten Schwerpunkt der Beratung katholischer Einrichtungen durch das Katholische Datenschutzzentrum. Seit September 2020 können wir in dieser Beratung inhaltlich auch eine neue „Orientierungshilfe Videoüberwachung durch nicht-öffentliche Stellen“ der Datenschutzkonferenz, des Gremiums der unabhängigen deutschen Datenschutzaufsichten des Bundes und der Länder […]

>> weiterlesen

Keine Gruppenfotos im Internet ohne Einwilligung

Dortmund, 02.03.2021: Das OVG Lüneburg hat am 19.01.2021 zweitinstanzlich entschieden, dass ein Verantwortlicher wegen einer Veröffentlichung eines Gruppenfotos im Internet, ohne dass alle abgebildeten Personen der Veröffentlichung zugestimmt hatten, zu Recht verwarnt wurde. (Az.: 11 LA 16/20). Den Text des Urteils finden Sie hier. Das Gericht führte aus, dass es zur Wahrung der Interessen des […]

>> weiterlesen

Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten fasst Beschluss zu Folgen des Brexits im kirchlichen Bereich

Dortmund, 04.01.2021 – Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland aus der Europäischen Union und dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und dem Ende der Übergangsphase zum 31.12.2020 ist der Brexit jetzt endgültig vollzogen. Als Folge können Auftragsverarbeiter kirchlicher Stellen nun gemäß § 29 Abs. 11 KDG keine Verarbeitung von personenbezogenen Daten der kirchlichen […]

>> weiterlesen

Meldeprozess zusätzlich abgesichert und benutzerfreundlich

Dortmund, 18. Dezember 2020: Ab sofort sind die Verfahren zur Meldung von betrieblichen Datenschutzbeauftragten und von Datenschutzverletzungen durch einen zusätzlichen Schritt abgesichert. Nachdem der oder die Meldende die Daten über unsere Internetseite vollständig eingegeben und abgesendet hat, erhält der/die Meldende wie bisher einen Link zur Bestätigung per E-Mail. Wird der Link angeklickt, öffnet sich jetzt […]

>> weiterlesen

Hinweis auf Änderungsbedarf im Impressum

Dortmund, 07.12.2020: Der am 07. November 2020 in Kraft getretenene Medienstaatsvertrag (MStV) ersetzt den bisher angewendeten Rundfunkstaatsvertrag (RStV) und regelt u.a. Rechte und Pflichten der Medienanbieter in Deutschland neu. Die Internetseiten kirchlicher Einrichtungen und Stellen, die redaktionell-journalistische Inhalte anbieten, müssen – wie bisher auch schon – im Impressum einen inhaltlich Verantwortlichen benennen. Die alte Regelung „Verantwortlicher […]

>> weiterlesen

Jahresbericht 2019

Dortmund, 28.09.2020: Das Katholische Datenschutzzentrum hat nun – nach coronabedingten Verzögerungen – seinen 4. Jahresbericht nach §44 Abs. 6 KDG veröffentlicht. Wie schon in den Tätigkeitsberichten zuvor, wird auch diesmal wieder unter anderem die Entwicklung des Datenschutzes im staatlichen und kirchlichen Bereich bezogen auf das zurückliegende Jahr thematisiert. Außerdem werden einzelne Themen wie z. B. […]

>> weiterlesen

EuGH erklärt EU-US-Privacy-Shield für ungültig

Dortmund, 23.07.2020: In dem am Donnerstag, 16. Juli 2020, verkündeten Urteil des EuGHs („Schrems II“) erklärt der Gerichtshof den „Privacy Shield“ für ungültig. Zur Urteilsbegründung führt der Gerichtshof aus, dass das Datenschutzniveau der EU und damit der durch die DS-GVO festgelegte und geforderte Schutz für personenbezogene Daten bei einer Übermittlung in die USA durch das […]

>> weiterlesen

EILMELDUNG: EuGH kippt EU-US Privacy Shield

Dortmund, 16.07.2020: Heute hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass der „EU-US Privacy Shield“ nicht als Rechtsgrundlage für die Übertragung von personenbezogenen Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika zugrunde gelegt werden kann und mit seinem Urteil das Datenschutzabkommen somit für ungültig erklärt. Die katholischen Datenschutzaufsichten prüfen die Auswirkungen der Entscheidung für die kirchlichen Einrichtungen. […]

>> weiterlesen

Neue Welle von Verschlüsselungs- und Erpressungstrojanern

Dortmund, 15.06.2020: Beim Katholischen Datenschutzzentrum sind in den vergangenen Tagen mehrere Meldungen über Datenschutzverletzungen durch den Befall mit Schadsoftware eingegangen. Bei den uns gemeldeten Vorfällen handelt es sich um eine Schadsoftware, die sich im kompletten Netzwerk der betroffenen Einrichtung ausbreitet, in allen erreichbaren Verzeichnissen alle Dateien verschlüsselt und anschließend einen „Erpresserbrief“ z.B. als Textdatei hinterlässt, […]

>> weiterlesen