KDG Erzdiözese Paderborn vom 06.01.2018